Zwergandalusier

Gesamteindruck Stattliches Zwerghuhn mit gestrecktem, schnittigem
Körper und gut mittelhoher Stellung.

Rassemerkmale Hahn

Rumpf gestreckt; schnittig; nach hinten leicht abfallend.
Hals ziemlich lang.
Rücken breit; fast gerade; nach hinten leicht abfallend.
Schultern breit.
Flügel mittellang; fest anliegend, den Körper nicht überragend.
Sattel reicher Behang.
Schwanz voll; mit schön gebogenen Sicheln; etwas angehoben getragen.
Brust voll; gewölbt; etwas hoch getragen.
Bauch gut entwickelt.
Kopf mittelgroß; breit.
Gesicht glatt; mit kleinen, schmalen, schwärzlichen Federchen besetzt.
Kamm fest ausgesetzter Stehkamm mit feinem Gewebe und regelmäßigem, mitteltiefem Zackenschnitt; die Fahne folgt nicht dem Nacken.
Kehllappen mittellang; gut gedrungen; feines Gewebe.
Ohrscheiben weiss; mittelgroß.
Augen groß; möglichst dunkelbraun, rot gestattet.
Schnabel kräftig; dunkelgrau.
Schenkel kräftig; hervortretend.
Läufe mittellang; glatt; schieferblau.
Zehen mittellang; gut gespreizt.
Gefieder voll; fest anliegend.

Rassemerkmale Henne

Dem Hahn gleichend bis auf die geschlechtsbedingten Unterschiede, jedoch weniger abfallend im Rücken; Kamm im hinteren Teil umliegend.

Farbenschlag:

Blau gesäumt Grundfarbe ein gutes Taubenblau. Jede Feder möglichst
gleichmäßig schwarz gesäumt. Hals- und Sattelbehang des Hahnes samt
glänzend blau-schwarz. Schwanz blau, möglichst der Brustfarbe
entsprechend. Der Hahn etwas dunkeler als die Henne.

Grobe Fehler
Hohlrücken; tiefer oder stelzige Stellung; starker, schiefer, faltiger oder zu fein gezackter Kamm; rot in Ohrscheiben; Steil- oder Fächerschwanz; zu helles oder zu dunkeles Blau ohne säumung; helles Untergefieder; weisse, schwarze oder gefleckte Federn im Schwanz, in den Flügeln oder im Mantelgefieder; Rost in Hals- und Sattelbehang; zu helle Lauffarbe; schmale Schwingenfedern.

Gewicht Hahn 900g, Henne 800g
Bruteiermindestgewicht 35g
Schalenfarbe weiss
Ringrößen Hahn 13, Henne 11