Aktuelles

Federn einsenden

Die Ferdern der Andalusier machen im Wesentlichen ihr Erscheinungsbild. Grund genug, dass wir uns genauer mit den Federn beschäftigen wollen. In einem ersten Schritt dokuentieren wir Federn aus den verschiedenen Körperregionen von Hahn und Henne. Wir berücksichtigen dabei nicht nur die blau-schwarzgesäumten Tiere, sondern auch die splash-farbenen. Bitte sammelt entsprechend Federn vom Halsbehang, Flügeldecke, Schwingen, Bauch, Schenkeln, Rücken, Sattelbehang sowie der Schwanzpartie mit Hauptsicheln, Steuerfedern und Nebensicheln und sendet sie beschriftet an Holger Schellschmidt. Vielen Dank!

HSS 2020

Die Hauptsonderschau der Andalusier und Zwerg-Andalusier am 07. und 08. November 2020 in der Mündterlandhalle in Cloppenburg wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt!

Um unsere Mitglieder vor unnötigen Infektionsrisiken zu schützen, haben wir die Jahreshauptversammlung 2020 ebensfalls abgesagt.

Sommertagung mit JHV 2019

Die diesjährige Sommertagung findet vom 14.-16.06.2019 in Gersten (Niedersachsen) statt. Die Organisation hat Werner Kuper übernommen. Zentraler Anlaufpunkt ist der Hof Lindemann, Kichstr. 7, 49838 Gersten. Die Jahreshauptversammlung 2019 mit Wahlen findet im Heimat- und Traditionsverein Gersten statt. Weitere Infos und ein Anmeldebogen finden sich unter Terminen oder gleich hier:
Programm und Anmeldung Sommertagung
Tagesordnung JHV 2019

Leistungspreise 2018

Die Leistungspreise 2018 errangen Wernder Kuper mit 381 Punkten auf Andalusier und Stephan Hartig mit 378 Punkten auf Zwerg-Andalusier).

Bruteier für die Schweiz

In der Schweiz gibt es noch drei Züchter_innen von Andalusiern. Aufgrund der besonderen Bedingungen für die Rassegeflügelzucht ist ein Austausch von Tieren oder die Teilnahme an Geflügelschauen in den angrenzenden Ländern nur unter schwierigen Bedingungen möglich. Da es in der Schweiz verboten ist, Geflügel zu impfen, dürfen auch keine geimpften Tiere importiert werden.
Damit der Inzuchtkoeffizient der Schweizer Andalusier-Population nicht weiter steigt, hat der Schweizer Kleintierzuchtverband nun die Initiative ergriffen und den Sonderverein für Andalusier um Vermittlung von Bruteiern gebeten. Vier Züchter konnten Bruteier abgeben und damit zur Auffrischung der Schweizer Linien beitragen.

Zuchtstatistik 2017 erschienen

Der BDRG hat die Zuchttierbestandserfassung 2017 veröffentlicht. Hierzu werden jährlich alle Geflügelzuchtvereine aufgefordert die Anzahl der betreuten Rassen einschließlich der männlichen und weiblichen Zuchttiere zu melden. Leider beteiligen sich nicht alle Geflügelzuchtvereine an dieser Erhebung, weshalb die Bestände in der Regel etwas größer sind als in der Statistik ausgewiesen. Dennoch ist die Zuchttierbestandserfassung ein wichtiger Hinweis auf aktuelle Entwicklungen.

Für Andalusier (blau gesäumt) werden 22 Zuchten mit 46 Hähnen und 185 Hennen ausgewiesen. Das ist ein sehr kleiner Bestand, weshalb die Andalusier auch in der höchsten Kategorie der gefährdeten Nutztierarten geführt werden. Der Bestand gilt als extrem gefährdet. Bei einer durchschnittlichen Zuchtgröße von 2 Hähnen und 10 Hennen wären mehr als 55 aktive Züchter*innen nötig, damit die Andalusier in die Kategorie II (stark gefährdet) heruntergestuft werden könnten.

Bei den Zwerg-Andalusiern werden mit 12 Zuchten noch weniger Zuchtstätten gezählt. Immerhin halten die Züchter*innen mit 23 Hähnen und 100 Hennen verhältnismäßig mehr Tiere.

Sollten Sie sich für Andalusier oder Zwerg-Andalusier begeistern, helfen wir Ihnen gerne beim Erwerb von Zuchttieren. Im Frühjahr vermitteln wir Ihnen auch gerne Bruteier. Helfen Sie mit diese ausgesprochen agile dennoch zutrauliche und leistungsstarke Rasse zu erhalten.

Deutscher Meister 2017

Wir gratulieren Roland Grob zum Deutschen Meister auf Andalusier blau gesäumt mit 381 Punkten! Er errang den Titel im Rahmen der 136. Deutschen Junggeflügelschau vom 21.-22.10.2017 in Hannover, an die auch die 44. VHGW-Schau angeschlossen war. Dort wurden 64 Blaue Andalusier von 11 Züchtern und 10 Zwerg-Andalusier von einem Züchter ausgestellt. Ein Hahn von Eckhard Kriemelmeyer wurde mit der Höchstnote „vorzüglich“ bewertet, dicht gefolgt von einem Hahn aus der Zucht von Wilhelm Osterkamp, der die zweitbeste Note „hervorradend“ erhielt. Auch ihnen beiden gratulieren wir herzlich.

Wir danken allen Züchtern, die sich an der diesjährigen Hauptsonderschau des SV Andalusier beteiligt haben. Es war eine außergewöhnlich interessante HSS. Sie hat uns einen guten Überblick gegeben über den Zuchtstand der Andalusier in Deutschland.

Bericht von der Sommertagung 2017

Unsere Sommertagung fand vom 19. bis 21.05.2017 bei Annette Scharfe und Hans-Werner Wasita in Bochum-Wattenscheid statt. Ein Dank gilt den Ausrichtern der Tagung.

Wahlen: Vorsitzender: Holger Schellschmidt, 2. Vorsitzender: Herbert Krüger, Schriftführer und Pressewart: Heiko Kleyböcker, Zuchtwart Zw.-Andalusier: Herbert Krüger.

Karl-Wilhelm Kappel wurde nach 17-jähriger Amtszeit als Vorsitzender zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Ein Dank gilt auch Hans Rohr für sein langjähriges Engagement als Schriftführer.

Die Mitgliederliste wurde besprochen und die Streichung beitragsrückständiger Mitglieder beschlossen.

In der SV-Arbeit sollen neue Akzente gesetzt werden. So wurden die Themen Öffentlichkeitsarbeit, Leistungsmerkmale und Zuchtring besprochen.

Termine: Unsere HSS ist der VHGW- und VZV-Schau sowie Dt. Junggeflügelschau am 21./22.10.2017 in Hannover angeschlossen. Eine Sonderschau wird der Bundessiegerschau vom 15. bis 17.12.2017 in Erfurt angeschlossen.

Interessierte am SV oder an unseren Rassen wenden sich an Vors. Holger Schellschmidt, Gustav-Adolf-Str. 1a, 13086 Berlin, Tel. 0175-5004415, E-Mail: holger.schellschmidt@sv-andalusier.de.