Aktuelles

Sommertagung 2022

Nach zweijähriger Pause findet vom 24.-26.06.2022 wieder unsere Sommertagung statt. Auf Einlasung von Heiko Kleyböcker trifft sich der Sonderverein in 29342 Wienhausen OT Nordburg. Das Programm und die Anmeldung kann hier als PDF heruntergeladen werden. Für Fragen rund um die Sommertagung ist Heiko unter Telefon 05082-2193284 oder per E-Mail an heiko.kleyboecker@sv-andalusier.de zu erreichen.

Whatsapp-Gruppe

Ab sofort gibt es eine Whatsapp-Gruppe für alle Andalusier-Züchter*innen. Wer der Gruppe beitreten möchte, schicke bitte eine Mail an michael.menke@sv-andalusier.de mit der Angabe der eignen Mobilnummer oder per Whatsapp eine Nachricht an 0176-70725885. Und schon verpasst du keine wichtigen Nachrichten mehr rund um die Andalusier und Zwerg-Andalusier-Zucht.

Leistungspreise 2021

Die Sieger der HSS 2021 stehen fest: Den Adam-Imberger-Gedächtnispreis für die besten 1,1 hat Laurenz Krieger errungen. Er erhält ebenfalls den ersten Leistungspreis (VHGW Band) auf Andalusier mit 569 Punkten. Der zweite Leistungspreis (BDRG Medaille) geht an unseren Ehrenvorsitzenden Karl Kappel. Er erhielt 562 Punkte auf seine Andalusier. Der dritte Leistungspreis bleibt im Raum Cloppenburg. Freuen darf sich die Zuchtgemeinschaft Menke-Kathmann über 560 Punkte auf ihre Andalusier.

Bernd Groenewold erreichte mit seinen Zwerg-Andalusiern 555 Punkte und wird dafür mit dem ersten Leistungspreis ausgezeichnet.

HSS 2021

Die Hauptsonderschau der Andalusier und Zwerg-Andalusier findet am 06. und 07. November 2021 als Adam-Imberger-Gedächtnis-Schau in der Münsterlandhalle in Cloppenburg statt. Sie ist der Jubiläumsschau 125 Jahre RGZV Cloppenburg angeschlossen. Die Ausstellung ist am Samstag von 10:00-18:00 Uhr und am Sonntag von 10:00-17:00 Uhr geöffnet.

Im Rahmen der HSS findet auch die Jahreshauptversammlung 2021 statt. Sie beginnt am Sonntag, den 07. November 2021 um 10:00 Uhr im Vereinsheim des RGZV Cloppenburg, Leharstr. 10, 49661 Cloppenburg.

Federn einsenden

Die Ferdern der Andalusier machen im Wesentlichen ihr Erscheinungsbild. Grund genug, dass wir uns genauer mit den Federn beschäftigen wollen. In einem ersten Schritt dokuentieren wir Federn aus den verschiedenen Körperregionen von Hahn und Henne. Wir berücksichtigen dabei nicht nur die blau-schwarzgesäumten Tiere, sondern auch die splash-farbenen. Bitte sammelt entsprechend Federn vom Halsbehang, Flügeldecke, Schwingen, Bauch, Schenkeln, Rücken, Sattelbehang sowie der Schwanzpartie mit Hauptsicheln, Steuerfedern und Nebensicheln und sendet sie beschriftet an Holger Schellschmidt. Vielen Dank!

HSS 2020

Die Hauptsonderschau der Andalusier und Zwerg-Andalusier am 07. und 08. November 2020 in der Münsterlandhalle in Cloppenburg wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt!

Um unsere Mitglieder vor unnötigen Infektionsrisiken zu schützen, haben wir die Jahreshauptversammlung 2020 ebensfalls abgesagt.

Sommertagung mit JHV 2019

Die diesjährige Sommertagung findet vom 14.-16.06.2019 in Gersten (Niedersachsen) statt. Die Organisation hat Werner Kuper übernommen. Zentraler Anlaufpunkt ist der Hof Lindemann, Kichstr. 7, 49838 Gersten. Die Jahreshauptversammlung 2019 mit Wahlen findet im Heimat- und Traditionsverein Gersten statt. Weitere Infos und ein Anmeldebogen finden sich unter Terminen oder gleich hier:
Programm und Anmeldung Sommertagung
Tagesordnung JHV 2019

Leistungspreise 2018

Die Leistungspreise 2018 errangen Werner Kuper mit 381 Punkten auf Andalusier und Stephan Hartig mit 378 Punkten auf Zwerg-Andalusier).

Bruteier für die Schweiz

In der Schweiz gibt es noch drei Züchter_innen von Andalusiern. Aufgrund der besonderen Bedingungen für die Rassegeflügelzucht ist ein Austausch von Tieren oder die Teilnahme an Geflügelschauen in den angrenzenden Ländern nur unter schwierigen Bedingungen möglich. Da es in der Schweiz verboten ist, Geflügel zu impfen, dürfen auch keine geimpften Tiere importiert werden.
Damit der Inzuchtkoeffizient der Schweizer Andalusier-Population nicht weiter steigt, hat der Schweizer Kleintierzuchtverband nun die Initiative ergriffen und den Sonderverein für Andalusier um Vermittlung von Bruteiern gebeten. Vier Züchter konnten Bruteier abgeben und damit zur Auffrischung der Schweizer Linien beitragen.