Andalusier

Rassemerkmale Hahn

Rumpf Kräftig, gestreckt, etwas abfallend
Hals Ziemlich lang, leicht nach hinten getragen
Rücken Lang
Schultern Breit
Flügel Mittellang, fest anliegend
Sattel Mit reichem Behang
Schwanz Voll, gut gewölbt, hoch getragen
Bauch Gut entwickelt
Gesicht Glatt mit haarartigen schwärzlichen Federchen besetzt, rot
Kamm Fest aufgesetzter Stehkamm mit feinem Gewebe und regelmäßigem, mitteltiefem Zackenschnitt. Die Fahne folgt nicht dem Nacken.
Kehllappen Mittellang, dünn, fein im Gewebe
Ohrscheiben Mittelgroß, oval, glatt, reinweiss
Augen Groß, möglichst dunkel, rote Augen gestattet
Schnabel Mittellang, dunkelhornfarbig
Schenkel Kräftig, hervortretend
Läufe Mittellang, glatt, schieferblau
Zehen mittellang
Gefieder Straff anliegend

Rassemerkmale Henne

Rumpf Geräumig, weniger abfallend als beim Hahn
Brust Gut gewölbt, etwas hoch getragen
Bauch Voll und ziemlich breit, jedoch nur mäßig hervortretend
Schwanz Leicht ansteigend, etwas offen getragen
Kamm Steht vorn aufrecht, der hintere Teil umliegend, ohne das Auge zu verdecken.

Farbenschlag

Blau-gesäumt Grundfarbe ein gutes Taubenblau; jede Feder schwarz gesäumt; Hals- und Sattelbehang des Hahnes in blauschwarz übergehend. Schwanz blau, möglichst der Brustfarbe entsprechend. Aus Zuchtgründen ist der Hahn etwas dunkler als die Henne.

Grobe Fehler

Zu stelzige Erscheinung; Steilschwanz; Fächerschwanz; Steh- oder Wickelkamm bei Hennen; zu helle Lauffarbe; schwammige Ohrscheiben bei Jungtieren; schmale Schwingenfedern.
Farbfehler: Sehr helles Blau ohne Säumung; ungleichmäßige oder rußige Grundfarbe; Rost in Hals- und Sattelbehang; weisse Federn.

Gewicht

Hahn 2,5 – 3,0 Kg
Henne 2,0 – 2,5 Kg

Bruteier-Mindestgewicht 58 g
Schalenfarbe weiss
Ringgrößen Hahn 18, Henne 16